Neuseeland ich komme!

Nach allen Vorbereitungen ist es so weit!
In wenigen Stunden fahre ich mit dem Zug nach Frankfurt. Dort treffe ich mich dann mit Daniel. Und dann geht es los: Von Frankfurt geht dann am Abend der Flug nach Dubai (ca. 6,5h) und dann nach einem dreistündigen Zwischenstopp weiter nach Auckland (ca. 16h).
Ich freu mich schon, wenn ich endlich in Auckland gelandet und gut durch den Zoll gekommen bin. So lange im Flieger zu sitzen wird mir bestimmt keinen Spaß machen, und der Zoll in Neuseeland soll sehr streng sein und ganz genau kontrollieren.

Aber jetzt heißt es erstmal von meiner Famile und von Freunden Abschied zu nehmen. Letztes Wochenende habe ich ein paar Freunde eingeladen, um mit ihnen nochmal Pizza zu essen, bevor ich fliege. Von der Familie finde ich es schon schwerer mich zu verabschieden. Neuseeland ist zwar weit weg, aber mit Skype, Mail und Blog gibt es ja super Möglichkeiten in Kontakt zu bleiben, und 6 Monate sind jetzt auch nicht die Welt. P1060355a

Ich fand es gar nicht so einfach zu entscheiden, was ich alles mitnehmen möchte. Einerseits möchte man auf möglichst alles vorbereitet sein, aber andererseits will man so wenig wie möglich mitnehmen. Ich denke ich habe einen ganz guten Zwischenweg gefunden. Alles passt in den Rucksack + Handgepäck und falls ich etwas wichtiges vergessen habe… in Neuseeland soll es angeblich auch Geschäfte geben.P1060360

In Auckland werden wir dann erstmal in unser Hostel fahren. Da wir vormittags (Ortszeit) ankommen, können wir, wenn wir dann noch fit genug sind, den Tag über uns ein bisschen in Auckland orientieren bzw. zur Partnerorganisation gehen.

Alles weitere werden wir dann sehen, wenn wir erstmal gut angekommen sind, und den Jetlag einigermaßen überstanden haben.

Bis bald!